Büchertisch, Bücher zum Download

Einmal im Monat stellen wir einen Büchertisch in der Stadtmitte auf. Jeder ist herzlich zum Dialog eingeladen oder die Bibel und christliche Bücher kostenlos mitzunehmen. Zum Jahreswechsel verteilen wir auch kostenlos christliche Kalender.

 

Dieser Stand ist nichtkommerziell und wir werben für keine Gemeinde oder Gruppe (insbesondere sind wir keine sog. "Jehovas Zeugen"). Wer nicht vorbeikommen kann und Literatur zu bestimmten Themen wünscht, kann sich natürlich auch so an uns wenden (Kontaktformular).

 

Für diejenigen, die lieber digital lesen: Eine Auswahl der Bücher vom Büchertisch gibt's weiter unten zum kostenlosen Download. Die Bibel selbst kann man in verschiedenen Übersetzungen online auf bibleserver.com lesen.

 

nächste Büchertisch-Termine

Samstag, 9. Dezember

Samstag, 16. Dezember

 

... in der Fußgängerzone Ecke Ludwigstraße 6 / Pfarrgasse

... jeweils ca. 10-14 Uhr

 

(weitere Termine werden noch beantragt und rechtzeitig bekannt gegeben)

unser Büchertisch in der Ludwigstraße
unser Büchertisch in der Ludwigstraße

  

 

Buchempfehlungen vom Büchertisch

zum download als pdf auf das jeweilige Titelbild klicken, mit freundlicher Genehmigung von CLV.de

Passt die Bibel in die heutige Welt, und ist sie glaubwürdig? Kann man mit ihr als moderner Mensch etwas anfangen? Ist die Person Jesu nur eine Erfindung? Das sind einige der Themen, auf die der Autor in erfrischender Art und mit bestechender Logik eingeht. Professor David Gooding behandelt diese Fragen vor Naturwissenschaftlern an der Universität in Belfast, Nordirland.


Dieses Buch möchte Menschen den Weg zu Christus weisen - Jungen und Alten, Kranken und Gesunden, Religiösen und Nichtreligiösen. Zugleich gibt es Antworten auf viele aktuelle Lebensfragen, unter anderem: Gibt es Gott wirklich? Wie kann man mit Angst fertig werden? Warum lässt Gott Leid zu? Was ist der Sinn des Lebens?


Jesus unser Schicksal - das war das von Pastor Wilhelm Busch gewählte Generalthema seiner ganzen Verkündigung. Er war mit großer Freude Jugendpfarrer in Essen, aber als leidenschaftlicher Prediger des Evangeliums auch immer wieder unterwegs. Tausende kamen und hörten ihm zu. Er war überzeugt, dass das Evangelium von Jesus die wichtigste Botschaft aller Zeiten ist.


Bedeutet glauben, dass man den Verstand "an der Garderobe abgeben" muss? Hat die moderne Wissenschaft den Glauben an Gott nicht sowieso schon unmöglich gemacht? Ist ein persönlicher Glaube an Christus intellektuell überhaupt vertretbar? Oder hat Karl Marx recht, wenn er behauptet, dass "Religion das Opium des Volkes" sei?


Den beiden Autoren ist es in diesem Buch hervorragend gelungen, eine Menge Informationen zum Thema Schöpfung/Evolution auf eine äußerst interessante, unterhaltsame Weise zu vermitteln. Spatz, Blauwal, Schnabeltier, Regenwurm, Libelle, Goldregenpfeifer und eine Darmbakterie "erzählen", wie wunderbar Gott sie geschaffen und mit welch erstaunlichen Fähigkeiten ihr Schöpfer sie ausgestattet hat.


Der Autor macht deutlich, dass die Tatsache der Existenz Gottes vernünftige und einleuchtende Antworten auf die tiefsten Fragen unseres Lebens gibt. Denn wenn Gott wirklich wäre, "... dann hat Sünde nicht nur etwas mit Flensburg zu tun", "... dann ist das Kreuz mehr als ein Modeschmuck", "... dann ist Gnade kein Ausverkaufsartikel der Kirche". So heißen einige der Kapitel, in denen die zentralen Themen des Evangeliums leicht verständlich und in zeitgemäßer Sprache dargestellt werden.


Der Autor schrieb über dieses Buch: "Millionen Menschen leben weit entfernt von Gott ... Manche aber sind nicht fern vom Reich Gottes. Sie stehen vor der Tür des Glaubens, dem einzigen Eingang zum ewigen Leben ... Doch sie zögern und führen dafür viele Gründe an. Es gehört Weisheit und Erfahrung dazu, ihre Fragen zu beantworten. Ich will es versuchen..." Als begnadeter Evangelist versteht es Spurgeon mit seiner bildhaften Sprache, dem Leser Mut zum entscheidenden Schritt zu machen.


Prof. Dr. W. Gitt gibt Antworten, die aus Gesprächen mit fragenden Menschen erwachsen sind. Die Fragen sind nicht "am grünen Tisch" entworfen, sondern wurden wirklich gestellt. Von daher handelt es sich nicht um theologische Spitzfindigkeiten, sondern um Probleme, die Zweifler, Fragende und Suchende wirklich bewegen. Der Autor behandelt dabei folgende Themen: Gott – Bibel – Schöpfung, Wissenschaft und Glaube – das Heil – die Religionen – Leben und Glauben – Tod und Ewigkeit.


In einer Zeit, in der man sich vom "Dialog zwischen den Religionen" und von "Toleranz und Verständigung" viel für die Zukunft unseres Planeten verspricht, bietet dieses Buch eine wertvolle Orientierung. Es geht um die Frage: "Es gibt so viele Religionen. Sind alle falsch, gibt es eine richtige, oder führen letztlich doch alle zum Ziel?" Der Unterschied zwischen Religiosität und lebendigem Glauben, zwischen Religion und Evangelium wird hier sehr deutlich herausgestellt.


Sie sind Atheist. Sie glauben, es gibt keinen Gott. Sie glauben, alles ist von selbst entstanden – der Kosmos nach einem zufälligen Urknall, das Leben in einer zufälligen Ur-Brühe und der Mensch aus einem zufällig mal etwas intelligenterem affenähnlichen Wesen. Dann ist dies ein Brief an Sie!


Dieses Buch liefert Antworten auf die zwanzig am häufigsten gestellten Fragen über Schöpfung, Evolution und das 1. Buch Mose. Die Autoren kombinieren wissenschaftliche und biblische Argumentation in gelungener Weise, ohne Faktenwissen und Weltanschauung zu vermischen. Es ist überzeugend fachlich versiert und doch einfach zu verstehen.


Jesus rief: Wenn jemand dürstet, so komme er zu mir und trinke.   (Johannes 7:37)